* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Wm 06

Ich kann es nicht fassen. Deutschland ist im Halbfinale ausgeschieden. Ich versteh es nicht und kann es nicht fassen. Alles wofür ich stand, wofür ich jubelte und wofür ich sang ist dahin, als sei es nie gewesen. Natürlich muss man anerkennen, dass Italien einfach das Fitzelchen Glück hatte, das uns gefehlt hat. Es ist so traurig, wie ein Cowboy, der in die Sonne reitet, weil sein Platz im Wilden Westen ersetzt wurde. Es ist als habe man mir was weggenommen, was ich unbedingt haben wollte. Ich höre die hupenden Italiener und weiß, eigentlich wollten ich und mein Cousin da sein. Sein Auto war schon präpariert mit Fahnen und Schals - umsonst. Wem kann ich einen Vorwurf machen? Die Deutschen haben sehr gut gespielt, aber nicht getroffen, das war der Fehler. Keinem. In so Momenten sucht man sich gerne Gott, dennoch, wir sind draussen, es gibt keinen Schuldigen, es ist einfach vorbei.
Und das Schlimme ist auch, dass die WM etwas besonderes war. Sie war hier und ich war so dabei wie noch nie. Mein Cousin und ich waren in ewigen Autokorsos und bei Public Fewing Plätzen, es war etwas besonderes. Die Stimmung, der aufgeflammte Patriotismus eines Landes, das diesen längst wieder verdient. Alles besondere und alle Motivation und Begeisterung schlagen momenten in resignierende Trauer um. Ich war teil dieser Mannschaft und wir sind geschlagen worden, wir sind gescheitert, das tut weh.
Nie mehr, nie mehr wird es das geben. Es ist vorbei und wir sind im Halbfinale gescheitert auch wenn unser Auftritt bei dieser WM ein Erfolg war. Auch wenn wir Herzen eroberten und mit Fußballkunst begeisterten und uns mit Siegen gegen große Mannschaften wie Argentinien oder Schweden wieder in das Licht der internationalen Fußballeuphorie gespielt haben, sind wir doch ausgeschieden.
Vorbei, alles vorbei. Nie mehr. Kliensi wird wohl kaum noch 2008 in Südafrika Trainer sein und wenn doch werden meine Jungs, meine Stars, ersetzt.
Ich bin so traurig, es ist nur Fußball, aber wieviel hat mir dieser Fußball bedeutet. Gerade gegen Italien, die mir das ganze Turnier noch nicht gefallen haben. Es lässt alle Träume und Wünsche schwarz aussehen, der morgige Tag, ich wieß ich werde ihn hassen.

Ach man, ich könnt heulen, und das wegen Fußball!

Blüh im Glanze deines Glückes
Blühe deutsches Vaterland!
4.7.06 23:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung